Peter Schuster Website:
Wege-Zeitung:


 
Emotional-Training

Der Weg zu dir selbst

Wann hattest du das letzte Mal das Gefühl, in deiner Mitte zu sein, in dir selbst zu ruhen, den wahren Kern deines ureigenen Menschseins zu spüren und zu leben?

Das Leben fordert uns täglich heraus:
Erfolg im Berufsleben, gelingende Partner- schaften, glückliche Kinder, gute Freunde, genügend Freizeit… all diesen Herzens- wünschen hecheln wir immer hektischer und oberflächlicher hinterher, getrieben von einer großen Angst vor dem Scheitern.
Das Emotional-Training schenkt dir Zeit und Rahmenbedingungen zum Durchatmen, Innehalten und Hineinhören.

 

 
Auf einfühlsame Art wirst du dorthin geführt, wo deine tiefsten Ängste und dein größter Schmerz verborgen sind. Wenn du bereit bist, erfährst du dahinter deine dir angeborene Lebensfreude und die bedingungslose Liebe welche dein Wahres Wesen ist.

Du lernst, dir selber auf die Schliche zu kommen und du kannst so deine automatisierten Denk- und Verhaltensmechanismen erkennen. Wenn du bereit bist, dich einzulassen, wirst du all deine vermeintlichen „Fehler“ als Teil deines einzigartigen Selbst erkennen und liebevoll umarmen. Du wirst erkennen: Das Leben schenkt dir all seine schönen und unangenehmen Herausforderungen, weil es dich liebt! Du wirst wieder „ganz“ und findest eine tiefe Freude und Lust, ein großes JA zu deinem Leben im Hier und Jetzt.

Du wirst, wer Du in Wahrheit bist!


 
 
Das Emotional-Training findet ausschließlich in Gruppen statt.
Die Spiegelwirkung der anderen TeilnehmerInnen, gegenseitiges Vertrauen und der kontinuierliche Austausch mit allen Gruppen- mitgliedern sind wesentliche Bestandteile des gesamten Selbsterfahrungs-Prozesses. Liebe und Freude für uns gestresste, angespannte und gehetzte westliche Menschen wieder erfahrbar werden zu lassen, ist das Hauptziel unserer Seminare.
Dadurch wird wirkliche Heilung (also Heilung von innen her) möglich!

Angewandt werden verschiedenste Methoden der modernen Psychologie, wie z.B. Transaktionsanalyse • Atemarbeit (Rebirthing, Sufi-Atemübungen) • Arbeit mit dem Inneren Kind • Tanz und Rollenspiele • Spiegeltechnik • Kreativitätsschulung  • verschiedene Formen der Meditation und Stille
Ziele im Emotional-Training sind unter anderem:

• Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
• Erhöhung der Emotionalen Intelligenz (Empathie)
• Neuorientierung in schwierigen Lebenssituationen
• Lösung von Energieblockaden
• Finden der Inneren Harmonie
• Intuitions-Schulung
• Spiritualität - Selbstfindung
• Heilung des inneren Kindes und Freisetzung
  der uns angeborenen Lebensfreude
 






Sei, wer Du in Wahrheit bist!


 

 

Teilnahmebedingungen:

Das Absenden des Anmeldeformulars gilt als rechtsverbindliche Anmeldung. Da die Teilnehmerzahl mit 12 Personen begrenzt ist, ist eine frühzeitige Anmeldung ratsam. Nach Einzahlung der Anmeldegebühr von € 100,- auf das Konto 17.400 bei der Raiba Nußbach, BLZ 34362, lautend auf Dr. Gotthard Eckl, ist Ihr Platz fix reserviert. Sollte ein Seminar ausgebucht sein oder aus einem anderen Grund nicht stattfinden, erhält der Teilnehmer den bezahlten Betrag zurück oder der Betrag wird für ein anderes Seminar gutgeschrieben.

Eine Abmeldung ist nur bis 3 Wochen vor Seminarbeginn möglich; der Betrag wird dann abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 30,- rückerstattet oder für ein späteres Seminar gutgeschrieben. Bei späterer Abmeldung erfolgt eine Rückerstattung nur bei Nennung eines Erstzteilnehmers.


Weitere Informationen zum Emotional-Training:

-> Termine: die nächsten Termine für ein Emotional-Training

-> Anmeldung: Formular ausfüllen, und am nächsten Emotional-Training teilnehmen.


Wissenswertes zum EMOTIONAL-TRAINING:

Das EMOTIONAL-TRAINING, kurz E.T., geht zurück auf den New Idendity-Process nach Dan CASHRIEL, amerikanischer Psychoanalytiker, der mit dieser Methode besonders bei schwer Drogen- und Alkoholabhängigen große Heilerfolge erzielte. Das theoretische Konzept des E.T. beruht auf der von Eric BERNE begründeten Transaktionsanalyse. In Deutschland wird das E.T. mit Erfolg in verschiedenen psychosomatischen Kliniken angewendet, u.a. in Bad Herrenalb oder in der Albula-Klinik in Oberstdorf.*

Das E.T. ist eine Form der Selbsterfahrung in der Gruppe, wobei es vor allem um Selbsterfahrung bezüglich blockierter Gefühle geht.

Die meisten Menschen der westlichen Welt werden in ihrer Kindheit sehr früh dazu erzogen, ihren Gefühlen und ihrer Intuition weniger zu vertrauen als dem logischen Verstand. Wir glauben, daß wir einzig und allein durch unseren Verstand unser Leben in Griff bekommen können. Je mehr wir uns mit unserem logischen Denken identifizieren, umso mehr entfernen wir uns aber von unserer wahren Quelle. Je mehr der Verstand regiert, umso weniger leben wir unsere eigene innere Wahrheit, umso erfolgreicher (und destruktiver) sind wir zwar oft im Außen, umso leerer und ausgebrannter fühlen wir uns aber im Inneren.

Die Folgen dieser einseitig vom Verstand gesteuerten Lebensweise sind körperliche oder seelische Krankheiten und alle möglichen Formen von Sucht. Jeder Suchtkranke versucht diese unbewußte innere Leere mittels Ersatzbefriedigungen zu füllen und zu überspielen. Alkohol- und Nikotinsucht, Eßsucht, Medikamentenabhängigkeit, Sucht nach Abenteuern, Sexabhängigkeit sind nur ein paar der häufigsten Suchtformen. Eine in unserer Gesellschaft hochgeachtete Suchtform heißt „workaholic“ = arbeiten, arbeiten, arbeiten, um das innere Defizit nicht spüren zu müssen. Das E.T. kann Ihnen helfen, Ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden, indem Sie Ihre ursprünglichen, wahren Gefühle wiederentdecken, und lernen, alte Gefühls-, Denk- und Verhaltensmuster aufzulösen.

Im E.T geht es zuallererst um die Bewußtwerdung, warum und wie Sie zu der Person geworden sind, die Sie sind. Durch dieses Bewußtsein und die Ihnen nun wieder in reichem Ausmaß zur Verfügung stehenden Gefühle erhalten Sie die Motivation, Kraft und Energie für notwendige Neuentscheidungen in Ihrem Leben. Parallel zur Wiedererlangung Ihres wahren Gefühlspotentials werden sich Veränderungen Ihres Denkens und Veränderungen Ihres Verhaltens in die von Ihnen gewünschte Richtung ergeben. Sie reagieren dann nicht mehr automatisch und unbewußt wie ein Computer mit den alten Programmierungen aus Ihrer Kindheit, sondern Sie lernen, im Hier und Jetzt als emotional offenes Wesen mit Ihrer Umwelt angemessen zu reagieren und mit ihr auf einer tieferen Ebene zu kommunizieren. Sie werden dadurch aufhören, in anderen Menschen unbewußt immer wieder Vater und Mutter zu erleben, und sie werden beginnen, endlich Sie selbst zu sein.

Wir haben meist alle sehr früh gelernt, daß es für uns besser ist, gewisse Gefühle, sogenannte „negative“ Gefühle (Angst, Wut und Schmerz) nicht auszudrücken. Wir sind dadurch fähig geworden, in dieser krankmachenden, nur auf Leistung und Geld programmierten Gesellschaft erfolgreich zu bestehen. Parallel dazu sind uns aber auch die so erwünschten „positiven“ Gefühle von Lebensfreude und Liebe abhanden gekommen. In Wahrheit gibt es keine positiven oder negativen Gefühle. Gefühle und Emotionen sind ihrem Wesen nach wertfrei! Sie sind Ausdruck unserer ureigensten Energie, unserer wahren göttlichen Quelle. Jedes unserer sogenannten „negativen“ Gefühle hat nämlich einen Sinn: Sie zeigen uns an, wenn unsere wahren Bedürfnisse unerfüllt bleiben, und liefern uns gleichzeitig Energie, diese zu befriedigen, um daraufhin wieder Freude und Liebe spüren zu können.

Unsere Emotionen sind seit uralter Zeit mit körperlichen Reaktionen gekoppelt. Wut, Angst und Schmerz sind als Überlebensmechanismen mit einer Menge vegetativer körperlicher Begleiterscheinungen verbunden: Erhöhung des Sympathicotonus, hormonelle Umstellung (Streßhormone, Noradrenalin etc. werden ausgeschüttet), Blutdrucksteigerung, Gefäßverengung, Herzrasen, Zentralisierung des Kreislaufs auf die lebensnotwendigen Organe, kalte Haut sind einige der körperlichen Veränderungen, die durch Emotionen hervorgerufen werden. In unserer modernen Zeit werden die bereitgestellten Energien nicht in Handlungen umgesetzt, sondern bleiben im Körper blockiert. Dieser Energiestau stellt für den Körper einen Dauer-Streßsituation dar, und führt zu seelischen oder körperlichen Krankheiten. Die tieferen Ursachen fast aller Krankheiten, von Bluthochdruck angefangen über Zuckerkrankheit bis hin zu rein psychischen Erkrankungen liegen im Bereich unserer blockierten emotionalen Energien.

Allein der Ausdruck dieser blockierten emotionalen Energien kann deutliche körperliche Entlastungen und Veränderungen bewirken. Er bedeutet allerdings nicht viel mehr als eine Ventilfunktion, wenn nicht auch Verhaltensänderungen die Folge sind.

Kurz zusammengefaßt geht es im E.T. darum, durch die Veränderung alter Gefühls, Denk- und Verhaltensmuster in unseren Beziehungen wieder mehr Lebensfreude, Wärme und Liebe zu erfahren.

*Literaturhinweis: Das Buch „Von mir aus nennt es Wahnsinn“ von Lair/Lechler, im Kreuz-Verlag erschienen, wurde vom ehem. Chefarzt der Klinik Bad Herrenalb geschrieben.


 
 Home  |  ber mich  |  Seminare  |  Fotos  |  Termine  |  Anmeldung  |  10 Grundeinstellungen  |  Bcher  |  Inspirationen  |  Kontakt